Skip to content

Besuch bei der Ergotherapie

Wir waren in Sahlkamp-Mitte im Therapiezentrum in der Elmstraße 14 bei der Ergotherapeutin Frau Brudman und haben ihren Beruf kennengelernt.

In der Praxis in der Elmstraße wird auch Physiotherapie, Massage & medizinische Fußpflege angeboten. Frau Brudman, die ursprünglich aus der Ukraine kommt, arbeitet schon seit 13 Jahren als Ergotherapeutin und seit 5 Jahren in dieser Praxis.

Wir haben gefragt, wie lange man Lernen muss, um diesen Beruf auszuüben und sie hat uns geantwortet, dass man mindestens einen Realschulabschluss braucht und dann noch 3 Jahre eine Ausbildung machen muss. Frau Brudman arbeitet 7 bis 8 Stunden pro Tag, manchmal aber auch nur 3 bis 4 Stunden. Eine Behandlung dauert zwischen 30 Minuten und einer Stunde und sie behandelt bis zu 8 Patienten am Tag. Manche kommen in die Praxis, schwerkranke Patienten besucht sie auch Zuhause. Eigentlich braucht man keine Fremdsprachen für den Beruf aber Frau Brudman benutzt oft für Patienten ihre Muttersprache (Russisch). Wir haben sie gefragt was ihr an ihrem Beruf Spaß macht. Darauf sagte sie: “Mir macht es Spaß mit Patienten zu arbeiten. Weniger Spaß macht es mir, Berichte zu schreiben und Dokumentationen anzufertigen.“

Ergo kommt aus dem Griechischen und bedeutet “Beschäftigung”.

Frau Brudman hat uns alle Behandlungsräume gezeigt. Interessant fanden wir die Fango-Packung. Eine Fango Packung ist eine schwarze Matte, die sich anfühlt wie warme Knete. Man kann sie den Patienten auf den Rücken legen, damit der Rücken sich entspannt und die Schmerzen besser werden. Frau Brudman benutzt die Fangomasse als Knete.

In der Praxis kann man auch ein Praktikum machen. Die Praxis nimmt manchmal auch zwei Praktikanten gleichzeitig auf. Die Praktikanten bereiten z.B. die Fango-Packung vor oder Bedienen das Telefon an der Anmeldung. Außerdem können sie bei Behandlungen dabei sein. Man kann sich jeder Zeit schriftlich bewerben.

 

Veröffentlicht in
Scroll To Top